Jagdreisen Moldehn
Jagdreisen Moldehn
Zum Wintersberg 27 / 29646 Bispingen
Telefon +49 (0) 5194 9822860
Telefax +49 (0) 5194 9822862
info@jagdreisen-moldehn.de
www.jagdreisen-moldehn.de
Jagdreisen

Rumänien: Hirschjagd 2011

Beschreibung

Am beliebtesten bei den Jägern ist die Jagd auf den Rothirsch in den urigen Karpaten-Revieren. In den endlosen Urwäldern der Hochkarpaten gibt es tatsächlich noch Gebiete, die ursprünglich gewachsen sind und forstwirtschaftlich nicht genutzt werden. Der Rotwildbestand ist nicht so dicht, da das hohe Raubwild-Vorkommen (Bär, Wolf, Luchs) im gesamten Karpatenbogen für eine spürbare natürliche Bestandsreduzierung sorgt. Dafür sind aber die Trophäen reifer Hirsche von sehr guter Qualität. Erwartet werden können Geweihgewichte von 7 bis 12 Kilogramm, mit etwas Glück sogar darüber. Wer eine gute Kondition und Schießvermögen hat, ist hier deutlich im Vorteil, den manchmal bietet sich bei dieser anspruchsvollen Pirschjagd nur eine einzige Chance, einen reifen Geweihten zu erlegen.

In den Ausläufern der Karpaten, im Hügelland, finden sich auch noch sehr naturbelassene Reviere. Es wird meist gepirscht und kaum vom Ansitz aus gejagt. Auch hier ist eine gewisse Fitness notwenig, und man sollte darin geübt sein, über den Pirschstock oder angestrichen an einem Baum den Schuss abzugeben. Typisch für die Hirsche des Hügellandes sind die porösen Stangen, die wuchtig aussehen, aber meist nur bis zu 9 kg Geweihgewicht auf die Waage bringen.

Wer die Jagd nicht so anstrengend erleben möchte, ist im Flachland bestens aufgehoben. Hier kommt der Ansitzjäger auf seine Kosten, oder man fährt mit dem Pferdefuhrwerk zur Pirsch. Selbstverständlich kann aber auch hier gepirscht werden. Der Rotwildbestand ist hoch und von guter Qualität, aber Geweihgewichte über 10 kg sind kaum zu erwarten. Eine Kombination mit Dam- und Schwarzwild ist jederzeit möglich.

zurück